Neuro-Linguistisches Programmieren (NLP)

Im NLP geht es u.a. darum,

wie wir die Welt wahrnehmen und unsere persönliche „Landkarte“ des Lebens gestalten,

wie dieser Prozess sich in unserer Sprache äußert und

wie wir unser Potenzial in Veränderungsprozessen effektiv nutzen können.
 

Das Wort „Programmieren“ bezieht sich auf den Ablauf der Veränderungsprozesse, die, den kybernetischen Prozessen ähnlich, schrittweise erfolgen und durch Korrektur durch Feedback optimiert werden. 

NLP betrachtet einen Menschen als System und Teil größerer Systeme wie Familie, Freunde, Kollegen, Land, Welt. NLP ist entwicklungsorientiert und dient der Erweiterung der menschlichen Lebenswelt. Mit NLP können Sie Ihre Einstellungen verändern, neue Verhaltens- und Sichtweisen entwickeln und bewußt das eigene Selbstbild aufbauen.

NLP  ist eine kurative Methode, in dem es zur Schaffung neuer Möglichkeiten beiträgt da, wo es vorher Einschränkungen gab.
 

NLP ist auch eine generative Methode in dem es dazu dient, Menschen neu zu orientieren und sie dabei zu unterstützen, ihr ungelebtes Potenzial zu entdecken und zu leben

NLP basiert auf:  
 

Familientherapie (Virginia Satir)
Gestalttherapie (Fritz Perls)
Hypnotherapie (Milton Erickson)
Systemischem Denken (Gregory Bateson)
Semantik (Alfred Korzybski)
Linguistik (Noam Chomsky)
Konstruktivismum (Paul Watzlawick)
Philosophie „Als ob“ (Vaihinger)
Kybernetik (A. Miller, E. Galanter, K. Pribam)
(aus G. Krämer, St. Quappe „Interkulturelle Kommunikation mit NLP“, 2006)
 

Das NLP, das Ihnen in unserer gemeinsamen Arbeit begegnet, anerkennt und respektiert Einzigartigkeit, Autonomie und Würde jedes einzelnen Menschens, wie es im Ethischen Kodex der weltweiten Vereinigung von NLP-Instituten - International Association of NLP-Institutes (IN) - verankert ist.                             

http://www.nlp-institutes.net/Ethics.htm